Firmen Profil

German
Arno Ortmair CEO Film-Line, Vorstand Verband Deutscher Filmproduzenten e.V. (VDFP)

Firmen Profil

Neben der Projektentwicklung und Herstellung von hochwertigen Film- und Fernsehproduktionen ist das „Packaging“, die Produktionsberatung und die Finanzierung und Ausführung von internationalen Co-Produktionen in Europa und USA ein wichtiger Geschäftszweig.

Film-Line - Arno Ortmair etablierte sich 1984 als Line-Producer für überwiegend ausländische, amerikanische und englische Filme wie: „James Bond: Living Daylights“, „The Train“ (Taurus Film), „Shining Through“ (20th Century Fox), „Moscow on the Hudson“ (Columbia) oder Bill Cosby „I SPY“ (ABC).

Mit dieser internationalen Erfahrung gründete Arno Ortmair 1988 die Film-Line GmbH, mit der er seit Anfang der 90er hochwertige und preisgekrönte Fernseh- und Kinofilme entwickelte und produzierte. Unter anderem für PROSIEBEN, SAT.1, BR, SWR, NDR, ARD / DEGETO, ORF, SF DRS, RAI, M6, ARTE, BETA FILM.

Film-Line hat seinen Firmensitz auf dem Gelände der Bavariastudios in Grünwald und eine Akquise Repräsentanz in Los Angeles. Außerdem verfügt es über Partnerschaften in Wien und beschäftigt neben 5 festen Mitarbeitern eine wechselnde Anzahl von freien Mitarbeitern.

 

Arno Ortmair

Alleiniger und geschäftsführender Gesellschafter Arno Ortmair ist Experte für internationale Co-Produktionen und Finanzierungen. Er war lange Jahre Herstellungsleiter und Producer für amerikanische und europäische Kino- und TV-Filme. Als kreativer Produzent hat Arno Ortmair dabei erfolgreiche und preisgekrönte Filme produziert wie:

"Margarete Steiff" (Heike Makatsch), "Tabu - Die Seele ist ein Fremdes auf Erden" (Lars Eidinger, Peri Baumeister), "Der Bibel Code" (Cosma Shiva Hagen, Olivier Sitruk), "The Return of I Spy" (Bill Cosby), "Der Tourist" (Leslie Malton, Christoph Waltz), "Das Ewige Lied“ (Tobias Moretti, Heio von Stetten), "Todfeinde " (Tobias Moretti, Heino Ferch), "Eva Blond" (Corinna Harfouch, Erdal Yildiz), "Schwabenkinder" (Tobias Moretti, Vadim Glowna, Jürgen Tarrach), "Klimt" (John Malkovich, Veronica Ferres, Saffron Burrows, Nikolai Kinski).